Der Körper liebt seinen Atem

 

 

Ein- und 

Ausatmen sind

eins.

Welche Rolle spielt der Atem?

 

Indem wir bewusst an unserem Atem teilhaben, verbinden wir uns unmittelbar mit jener Macht, die uns atmen und unser Herz schlagen lässt und die uns durch die Rhythmen des Lebens führt. Der Atem lehrt uns die Ehrfurcht vor unserem natürlichen Sein und dem Eingebundensein in das, was größer ist als wir. 

 

Der Körper ist eins mit seinem Atem. Im Herzyoga ist die Körperbewegung die Atembewegung. Der Atem geht der Bewegung voran und schließt sie ab. Einatmung ist Empfänglichkeit von oben. Ausatmung ist Stärke von unten. Das Ziel der Yoga-Praxis ist es, stets den Ablauf der Atembewegung im Körper zu verbessern.

 

Im Yoga geht es um Deine intime Verbindung mit Deinem Körper und Deinem Atem und ist einzig und allein für Dich bestimmt.

 

Mach Yoga zu Deinem Yoga.